Donnerstag, 26. Mai 2016

Implantat-Bochum: Implantatsystem mit Innensechskantverbindung

Abb.1) Implantate-Bochum: Implantatsystem mit Außensechskantverbindung

Um die Häufigkeit vom Lockerungen zwischen dem eigentlichen Implantat und Prothetikpfosten zu reduzieren, ist die Art der Verbindung extrem wichtig.
Die ersten Implantatsysteme hatte eine Außensechskantverbindung, die in der Abbildung 1 zu sehen ist. Im Praxistest zeigte sich schon bald, dass diese Verbindungen zwischen dem Implantat und Prothetikposten häufiger zur Lockerung neigten. Deshalb wurde die in der Abbildung 2 gezeigte Innensechskantverbindung entwickelt. Die sich in den letzten Jahren gut bewährt hat. Die meisten Implantatsystem haben Heute dieses Verbindungsaufbau. Das in Abbildung 1 gezeigte System wird  noch bei dünnen Implantaten präferiert, da in dem Fall Platzprobleme die Möglichkeiten der Konstruktion einschränken.

Abb. 2) Implantate Bochum: modernes Implantatsystem mit Innensechskantverbindung


Qualitätssiegel der Kassenärztlichen Vereinigung und Zahnärztekammer Westfalen-Lippe 

Unsere Internetseiten:
Zahnarzt Bochum

Zahndoc Leugner

Zahndoc - Leugner - Implantologie

Eine Seite über Implantologie in unserer Praxis

Ihre zahnärztliche Praxisgemeinschaft für Bochum, Herne und Umgebung:

Dr. med. dent. Günter Leugner und Andreas Leugner
Herner Straße 367, 44807 Bochum, Telefon: 0234.533044