Donnerstag, 7. Februar 2013

Implantate Bochum informiert: Ein Muss für Implantat-Träger! Optimale Zahnreinigung mit Zwischenraumbürsten, www.zahnarzt-bochum.de

Optimale Zahnzwischenraum-Reinigung
Für Träger von Zahnimplantaten ganz besonders wichtig
















Zahnzwischenräume brauchen besondere Pflege. Beim erwachsenen Menschen geht das Zahnfleisch im Laufe der Jahre grundsätzlich weiter und weiter zurück. Die so genannten Papillen sind dann einfach nicht mehr so prall, als dass sie die Zahnzwischenräume gänzlich ausfüllen könnten.
Dieses ist ein natürlicher Prozess, der logischerweise auch auf die Träger von Zahnimplantaten zukommt. Zwischen den Zähnen entstehen jetzt Lücken, in denen nach jeder Mahlzeit immer öfter Speisereste hängen bleiben. Interdental-Bürsten, also Zahnzwischenraum-Bürsten, benutzt nach dem "normalen" Zähneputzen, können die Zahnzwischenräume optimal reinigen. Am besten wendet man diese nach dem letzten abendlichen Zähneputzen an.
Dafür ist keine zusätzliche Zahnpasta notwendig! Ein 2-maliges Hin- und Herbürsten genügt vollkommen, um etwaige Plaque zu entfernen. Bitte reinigen Sie die Zahnzwischenraum-Bürsten danach gründlich unter fließendem Wasser und trocknen Sie diese einfach an der Luft. Alle 10 Tage sollten die Zwischenraumbürsten gewechselt werden, wenn Sie täglich zur Anwendung kommen. Bitte lassen Sie sich bei Bedarf die richtige Handhabung der Zahnzwischenraum-Bürste von Ihrem Zahnarzt demonstrieren!


Ihre implantologische, zahnärztliche Praxisgemeinschaft:
Dr. Günter Leugner und Andreas Leugner

Herner Straße 367, 44807 Bochum,



Tel.: 0234.533044






Ihre implantologische Praxisgemeinschaft
Unsere Internetseiten:
Zahnarzt Bochum

Zahndoc Leugner

Zahndoc - Leugner - Implantologie

Eine Seite über Implantologie in unserer Praxis

Ihre zahnärztliche Praxisgemeinschaft für Bochum, Herne und Umgebung:

Dr. med. dent. Günter Leugner und Andreas Leugner
Herner Straße 367, 44807 Bochum, Telefon: 0234.533044

Zurück zur Startseite: http://implantate-bochum.blogspot.com

Mittwoch, 9. Januar 2013

Implantate Bochum Herne informiert: Implantieren im Tuberbereich. Den Sinuslift vermeiden, www.zahnarzt-bochum.de

Implantate Bochum Herne
Durch Tuberbereich-Implantationen den Sinuslift vermeiden


Im Oberkiefer-Seitenzahnbereich ist das Knochenangebot wegen der dort vorhandenen Kieferhöhlen beschränkt. Die Länge von Implantaten muss also dem Knochenangebot angepasst werden.
Eine weitere bekannte Möglichkeit besteht dann in einem Sinuslift:
Durch Anheben des Kieferhöhlenbodens mit Knochenersatzmaterial können so auch längere Implantate verwendet werden. (Wir berichteten bereits)
Oftmals ist hinter der Kieferhöhle, im so genannten Tuberbereich, auch ohne Sinuslift noch genügend Knochen vorhanden, um ein Implantat in ausreichender Länge zu verankern.
Implantologie in diesem Bereich ist wegen des beschränkten Platzes technisch sehr anspruchsvoll und erfordert viel Erfahrung, denn die Implantate müssen genau im richtigen Winkel gesetzt werden. Wird der Eingriff jedoch in der beschriebenen Weise durchgeführt, ist die benötigte Einheilphase deutlich kürzer und für den Patienten viel weniger belastend.


In diesem Behandlungsfall dienen zwei natürliche Zähne sowie ein Implantat im Tuberbereich als Brückenpfeiler. Weil sowohl natürliche, als auch künstliche Pfeiler in einer Brücke fest verbunden sind, spricht man hier von Verbundbrücken.


Da alle Brückenpfeiler die selbe Richtung haben müssen, erfordert auch die Preparation ein hohes Maß an Erfahrung!



Das sehr gute Endergebnis!


Ihre zahnärztliche Gemeinschaftspraxis
Dr. Günter Leugner und Andreas Leugner
Herner Straße 367, 44807 Bochum, Tel.: 0234.533044

Zahndoc Leugner

Zahndoc - Leugner - Implantologie

Eine Seite über Implantologie in unserer Praxis

Ihre zahnärztliche Praxisgemeinschaft für Bochum, Herne und Umgebung:

zahnärztliche Gemeinschaftspraxis Dr. med. dent. Günter Leugner und Andreas Leugner
Herner Straße 367, 44807 Bochum, Telefon: 0234.533044

Zurück zur Startseite: http://implantate-bochum.blogspot.com