Mittwoch, 14. September 2016

Implantologie Bochum: Den Verlust von Kieferknochen durch Implantate verhindern

Warum kommt es zu Knochenverlust wenn Zähne verloren gehen oder gezogen werden müssen?

Implantologie Bochum: Der zahnlose Unterkiefer, der Unterkiefer
mit Restgebiß und der Vollbezahnte Unterkiefer
Wenn die natürlichen Zähne verloren gehen, bildet sich der Kieferknochen zurück. Der Zahnarzt spricht dann von  einer Atrophie des Kiefers. Als Grund für diese Atrophie wird fehlende Krafteinwirkung in den Knochen angenommen. So wurde auch bei Astronauten nach längeren Aufenthalt im Weltall ein Abbau des Skelett als Folge der fehlenden Gravitation beobachtet.
Der menschliche Körper baut nicht funktionell benötigten und beanspruchten Kieferknochen einfach ab.

Implantologie Bochum: Das Ausmaß vom
Abbau des Kieferknochens wird in der Überprojektion erkennbar

Wie kann der Abbau von Knochen gestoppt werden?
Wissenschaftliche Versuche, Kieferknochen durch Knochentransplantate zu erhalten oder wieder aufzubauen, zeigten primär wenig Erfolg. Eingebrachter Knochentransplantate wurden binnen weniger Monate wieder abgebaut. Erst durch den Einsatz von zahnärztlichen Implantaten in Kombination mit Knochentransplantaten aus Beckenknochen konnten Erfolge beim Aufbau ganzer Kieferspangen erzielt werden. Der aufgebaute Transplantatknochen blieb erhalten. Der  wissenschaftliche Nachweis wurde erbracht, dass der Aufbau von Kieferknochen durch  Knochentransplantate  nur in der Kombination mit Implantaten stabil bleibt.



Implantologie Bochum: Kiefermodell mit Knochenaufbau

Für den Strukturerhalt des Kieferknochen direkt nach Zahnentfernung sind Knochenersatzmaterial aus, von tierischen Eiweiß befreitem, gereinigtem Rinderknochen in Kombination mit Kollagenmembranen und Implantaten sehr erfolgreich. Eine andere Option ist der Strukturerhalt mittels menschlicher demineralisierter Knochenmatrix.
Wird frühzeitig binnen eines Monats nach Zahnverlust in Kombination mit Knochenersatzmaterial und Membranen implantiert, wird weiterer Knochenverlust zum großen Teil gestoppt.

Implantologie Bochum: Kollagenmembran
Der Kieferknochen bleibt  in dieser Situation weitgehend in Höhe und Breite erhalten, wenn die Position des Implantates an der richtigen Stelle erfolgt. In dieser Situation ist die Position der Implantate von essentielle für den Erhalt von Kieferknochen.


Warum ist der Erhalt von Kieferknochen so wichtig?
1) Der Strukturerhalt von Kieferknochen ist für den Halt und Funktionalität  von herausnehmbaren Zahnersatz sehr wichtig.
2) Des Weiteren ist die Menge von Kieferknochen wichtig für die Ästhetik bei Zahnersatz in Frontzahnbereich.
3) Kieferbrüche sind bei ausreichender Knochendicke seltener und mit besserer Prognose behandelbar.
4) Durch ausreichende Knochenhöhe und Breite können längere und dickere Implantate verwendet werden. Dies verbessert ebenfalls die Langzeitprognose von implantatgetragenem Zahnersatz.


Ihr kompetentes Zahnarzt-Team:
Zahnarztpraxis Dr. med. dent. Günter Leugner und Zahnarzt Andreas Leugner,
Herner Straße 367, 44807 Bochum (Riemke)

Telefon: 0234-53 30 44 

Qualitätssiegel der Kassenärztlichen Vereinigung und Zahnärztekammer Westfalen-Lippe

Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie auf folgenden Seiten:
Zahnarzt Bochum
Zahndoc Leugner
Zahnarzt Bochum - Implantologie
Zahndoc Leugner - Implantologie

Implantologe Bochum 

Wir bei Facebook

http://zahnimplantate-bochum.eu/
http://hernezahnarzt.de/
http://zahnarzt-bochum.org/
http://implantate-blogspot.de/


http://www.zahnarzt-herne.info/
http://www.zahnimplantate-bochum.info/
http://hernezahnarzt.de/
http://zahnimplantate-Bochum.info/
http://zahnarzt-bochum.blogspot.com/
http://zahnarzt-bochum.net/
http://zahnarzt-bochum.eu/
http://zahndoc.biz/
http://sites.google.com/site/zahnarztbochum/
http://implantologie-herne.info/
http://implantate.blogspot.com/
http://zahnarzt-herne.info/
http://implantologie-bochum.blogspot.com/

Zurück zur Startseite: http://implantate.blogspot.com/

Donnerstag, 26. Mai 2016

Implantat-Bochum: Implantatsystem mit Innensechskantverbindung

Abb.1) Implantate-Bochum: Implantatsystem mit Außensechskantverbindung

Um die Häufigkeit vom Lockerungen zwischen dem eigentlichen Implantat und Prothetikpfosten zu reduzieren, ist die Art der Verbindung extrem wichtig.
Die ersten Implantatsysteme hatte eine Außensechskantverbindung, die in der Abbildung 1 zu sehen ist. Im Praxistest zeigte sich schon bald, dass diese Verbindungen zwischen dem Implantat und Prothetikposten häufiger zur Lockerung neigten. Deshalb wurde die in der Abbildung 2 gezeigte Innensechskantverbindung entwickelt. Die sich in den letzten Jahren gut bewährt hat. Die meisten Implantatsystem haben Heute dieses Verbindungsaufbau. Das in Abbildung 1 gezeigte System wird  noch bei dünnen Implantaten präferiert, da in dem Fall Platzprobleme die Möglichkeiten der Konstruktion einschränken.

Abb. 2) Implantate Bochum: modernes Implantatsystem mit Innensechskantverbindung


Qualitätssiegel der Kassenärztlichen Vereinigung und Zahnärztekammer Westfalen-Lippe 

Unsere Internetseiten:
Zahnarzt Bochum

Zahndoc Leugner

Zahndoc - Leugner - Implantologie

Eine Seite über Implantologie in unserer Praxis

Ihre zahnärztliche Praxisgemeinschaft für Bochum, Herne und Umgebung:

Dr. med. dent. Günter Leugner und Andreas Leugner
Herner Straße 367, 44807 Bochum, Telefon: 0234.533044

Dienstag, 17. Mai 2016

Implantologie Bochum: Die Verbindung Implantat und Prothetikposten

Die häufigsten Komplikation in der zahnärztlichen Implantologie ist die Lockerung zwischen Implantat und Prothetikposten. Um dieser Komplikation vorzubeugen erfinden Implantathersteller immer bessere Verbinder. Aus dem Maschinenbau ist länger bekannt, dass die dauerhaftesten Verbindungen konusformig sind. Der Konus am Hals des Prothetikposten unten soll die kleinen Bewegungen zwischen Implantat und Pfosten verhindern.





Zahnarzt Bochum, gute Implantate mit immer besseren Werkstoffen: rechts der konisch zulaufende Prothetikpfosten

Der Zahnarzt/ Implantologe spricht in diesem Fall von von "Micromovements". Diese kleinen Bewegungen sorgen für Lockerungen der Implantatschraube. Für Einzelimplantate ist ein Verdrehschutz dringend erforderlich, weil ein Konus alleine keine Rotation verhindern kann. Die Bilder unten zeigt ein Implantat, dass auf einem Prothetikpfosten liegt in stärker Vergrößerung. Der Blickwinkel erlaubt es, in das Implantat oben im Bild zu schauen. Neben konischen Strukturen erkennt man auch die geometrische Figuren des Verdrehschutz. Der untere Teil des Bildes zeigt den Aufbau des Prothetikposten im Detail.

Zahnarzt Bochum: Implantat auf Prothetikpfosten


Für weitere und ausführlichere Informationen zum Thema kontaktieren Sie uns bitte in unserer Bochumer Praxisgemeinschaft.


Unsere Internetseiten:
Zahnarzt Bochum

Zahndoc Leugner

Zahndoc - Leugner - Implantologie

Eine Seite über Implantologie in unserer Praxis

Ihre zahnärztliche Praxisgemeinschaft für Bochum, Herne und Umgebung:

Dr. med. dent. Günter Leugner und Andreas Leugner
Herner Straße 367, 44807 Bochum, Telefon: 0234.533044

Mittwoch, 8. Oktober 2014

Zahnimplantate Bochum / Zahnimplantologie Bochum, richtig gut beraten in unserer Praxis! www.zahnarzt-bochum.de

Zahnimplantate Bochum:
Richtig gut beraten in unserer Praxisgemeinschaft


Unsere zahnärztliche Praxisgemeinschaft in Bochum ist mit modernster Technik ausgestattet. Mit über 20jähriger Berufserfahrung steht Ihnen bei uns jederzeit das gesamte Spektrum modernster Zahnheilkunde zur Verfügung. Das gilt natürlich auch, und im Besonderen für den Bereich Zahnimplantologie.

Zahnimplantate sind ähnlich stark belastbar wie die eigenen Zähne. Sie fühlen sich für Sie im Mund nahezu natürlich an. Sie verhindern, dass der Kieferknochen sich nach Zahnverlust zurückbildet. Sie sitzen extrem fest im Kiefer und verbessern somit auch die Kaufunktion. Zahnimplantate bestehen zumeist aus sehr hochwertigem Titan. Deshalb kommen allergische Reaktionen beim Patienten auch nur äußerst selten vor. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Nachbarzähne unversehrt bleiben, weil sie nicht präpariert werden müssen. Ein weiterer wichtiger, nicht zu unterschätzender Punkt ist, dass sich Ihre Aussprache bei dieser Form des Zahnersatzes nicht verändert.

Zahnimplantate halten sehr, sehr lange und bedeuten für Sie immer auch ein großes Stück neu gewonnene Lebensqualität. Bitte Lassen Sie sich von uns zum Thema Zahnimplantate ausführlich und fachkompetent beraten.

Ihre implantologische Praxisgemeinschaft
Unsere Internetseiten:
Zahnarzt Bochum

Zahndoc Leugner


Zahndoc - Leugner - Implantologie

Eine Seite über Implantologie in unserer Praxis

Ihre zahnärztliche Praxisgemeinschaft für Bochum, Herne und Umgebung:

Dr. med. dent. Günter Leugner und Andreas Leugner
Herner Straße 367, 44807 Bochum, Telefon: 0234.533044

Zurück zur Startseite: http://implantate-bochum.blogspot.com

Mittwoch, 20. August 2014

Implantate/Implantologie Bochum informiert: Rauchen vor und nach Zahn-OP sehr schädlich, www.zahnarzt-bochum.de

Rauchen vor und nach Zahn-OP schädlich
Nikotin erschwert Einheilen von Zahnersatz

Diese Gefahr wird oft unterschätzt: Wer raucht, erkrankt häufiger an einer schweren Zahnfleischentzündung." Darauf verweist Dirk Kropp, Geschäftsführer der Initiativer proDente. Besonders tückisch: Raucher bemerken erst viel später, dass sie an einer Entzündung des Zahnhaltreapparates leiden.


"Obwohl sich der Knochen schon abbaut, bemerken Raucher weder Schmerzen noch blutendes Zahnfleisch", bemerkt Kropp weiter. Der Grund: Das Nervengift Nikotin dringt nach dem Einatmen in die feinen Blutgefäße des Zahnfleischs. Die Gefäße werden durch Nikotin verengt und das Gewebe wird nicht mehr normal durchblutet. Erstes Zahnfleischbluten - ein generell wichtiges Warnsignal auf eine beginnende Parodontitis - bleibt somit aus. 
Kropp erklärt weiter: "Steht ein operativer Eingriff beim Zahnarzt bevor, sollten vorher und nachher keine Glimmstängel angezündet werden." Denn Rauchen erschwert die Einheilung bei der Versorgung mit Zahnersatz. Gerade bei der immer beliebter werdenden Versorgung mit Implantaten scheitert die Einheilung zumeist, weil Patienten nicht von der Zigarette lassen können. Das Zahnfleisch wird durch Rauchen mangelhaft mit Sauerstoff und anderen Nährstoffen versorgt: Schädliche Bakterien können sich vermehrt ansiedeln und Entzündungen auslösen. 
Experten fordern, dass Raucher sowohl vor dem Eingriff als auch danach eine Pause einlegen. Drei Wochen vor einer Operation mit Zahnimplantaten sollten Raucher auf Zigaretten verzichten. "Auch nach dem Eingriff sollten die Glimmstängel für sechs Wochen Tabu sein", fordert Kropp.

Quelle ist hier ein Artikel aus der "NWgesund", einer Magazin-Beilage der NW (Neue Westfälische), vom Freitag, 15. August 2014

Ihre zahnärztliche Praxisgemeinschaft
Dr. Günter Leugner und Andreas Leugner
Hernerstraße 367, 44807 Bochum, Tel.: 0234.533044


Ihre implantologische Praxisgemeinschaft
Unsere Internetseiten:
Zahnarzt Bochum

Zahndoc Leugner


Zahndoc - Leugner - Implantologie

Eine Seite über Implantologie in unserer Praxis

Ihre zahnärztliche Praxisgemeinschaft für Bochum, Herne und Umgebung:

Dr. med. dent. Günter Leugner und Andreas Leugner
Herner Straße 367, 44807 Bochum, Telefon: 0234.533044

Zurück zur Startseite: http://implantate-bochum.blogspot.com

Dienstag, 12. August 2014

Implantate Bochum informiert: Der Mucositis und der Periimplantitis vorbeugen. www.zahndoc-leugner.de

Zahnimplantatspflege
Mucositis und  Periimplantitis vorbeugen


Mit einer optimalen Mundpflege und regelmäßigen Kontrollen durch den Zahnarzt (bzw. Implantologen) können Implantate sehr lange, oft sogar ein Leben lang halten.
Eine mangelnde Pflege kann allerdings auf Dauer leider zu Zahnfleischerkrankungen wie Mucositis und  Periimplantitis führen. Bei der Mucositis ist das Weichgewebe um das Zahnimplantat herum entzündet. Bei einer Periimplantitis ist zudem auch noch der Knochen mit betroffen. Durch die regelmäßige und richtige Implantatpflege können solcherlei Erkrankungen verhindert werden.
Bitte machen Sie als Zahnimplantat-Träger spätestens alle 6 Monate bei Ihrem Zahnarzt einen Termin für eine „PZR“ (Professionelle Zahnreinigung)!
Ihre Zahnimplantate sollten mindestens genauso gut gepflegt werden, wie die „echten“ Zähne. Putzen Sie Ihre Zähne am besten nach jedem Essen!
Zahnzwischenräume sollten am besten vor dem Zähneputzen, mit Zahnseide, der Interdentalbürste, Superfloß, oder auch einer Einbüschelbürste gereinigt werden.

Wie erkenne ich, ob bei mir alles im grünen Bereich ist?

Gesundes Zahnfleisch ist blass-rosa, liegt straff an und blutet auf Berührung und auf Bürstenanwendung nicht! Die Glattflächen der Zähne sind belagfrei, also spiegelglatt, wenn die Zunge herüberfährt. Und denken Sie bitte auch daran, dass auch Zigarettenrauch Ihre Implantate und Ihr Zahnfleisch massiv schädigen kann.

Die Reinigung direkt nach der Implantation

Direkt nach der Implantatsetzung sollten Sie immer eine sanfte, also weiche Zahnbürste verwenden. Es gibt im Handel spezielle Zahnbürsten mit ultraweichen Borsten, die eine schonende Reinigung, vor allem nach chirurgischen Eingriffen, gewährleisten.

Wir wünschen Ihnen viel Freude mit Ihren neuen Zahnimplantaten!

Ihre zahnärztliche Praxisgemeinschaft
Dr. med. dent. Günter Leugner und Andreas Leugner
Hernerstraße 367, 44807 Bochum, Tel.: 0234.533044

Haben Sie weitere Fragen zu diesem Thema?
Rufen Sie uns doch einmal an.


Ihre implantologische Praxisgemeinschaft
Unsere Internetseiten:
Zahnarzt Bochum

Zahndoc Leugner

Zahndoc - Leugner - Implantologie

Eine Seite über Implantologie in unserer Praxis

Ihre zahnärztliche Praxisgemeinschaft für Bochum, Herne und Umgebung:

Dr. med. dent. Günter Leugner und Andreas Leugner
Herner Straße 367, 44807 Bochum, Telefon: 0234.533044

Zurück zur Startseite: http://implantate-bochum.blogspot.com

Mittwoch, 6. August 2014

Implantate Bochum: Auch künstlicher Zahnersatz muss gründlich gepflegt und gereinigt werden, www.zahnarzt-bochum.de

Implantate genauso gründlich reinigen
wie die eigenen Zähne


Ob Implantat oder Brücke, Krone oder Prothese - auch der künstliche Zahnersatz muss gründlich gepflegt und gereinigt werden. Denn auch am künstlichen Zahn bilden sich Zahnstein und/oder Plaque. Belege können zu Entzündungen führen und so auch die gesunden Zähne gefährden, oder infizieren.
Man kann sagen: Zahnersatz bedarf exakt derselben Pflege wie das natürliche Gebiss.
Auch bei künstlichen Zähnen gilt: Mindestens 2x tägl. Zähneputzen und nach jeder Mahlzeit das Mundausspülen nicht vergessen.
Die Zahnzwischenräume bedürfen beim Putzen der besonderen Aufmerksamkeit. Benutzen Sie Zahnseide, eine Munddusche und Floss zur Reinigung der Zwischenräume.

Bei herausnehmbarem Zahnersatz ist der Pflegeaufwand ungleich größer. Hier sollten Reinigungstabletten und möglichst eine spezielle Prothesenbürste Anwendung finden. 
Für alle Zahnersatz-Träger ist eine regelmäßige zahnärtztliche Kontrolle ein absolutes Muss. Zweimal im Jahr sollte ein Termin gemacht werden. Eine Praxisgebühr fällt hier nicht an, selbst wenn etwaige Röntgenbilder angefertigt werden müssen und einmal jährlich Zahnstein entfernt werden muss.
Ein Sondergebiet stellen Implantate dar. In den Übergängen zwischen Zahn und Zahnfleisch kann es zu Entzündungen kommen, verursacht durch Bakterien. Hier gilt es besondere Aufmerksamkeit walten zu lassen. Träger einer Vollprothese, sollten die von der Prothese bedeckte Mundschleimhaut, mit einer weichen Zahnbürste reinigen. Das beugt Entzündungen vor und regt die Durchblutung der Schleimhaut an.

Ihre implantologische Praxisgemeinschaft
Unsere Internetseiten:
Zahnarzt Bochum

Zahndoc Leugner

Zahndoc - Leugner - Implantologie

Eine Seite über Implantologie in unserer Praxis

Ihre zahnärztliche Praxisgemeinschaft für Bochum, Herne und Umgebung:

Dr. med. dent. Günter Leugner und Andreas Leugner
Herner Straße 367, 44807 Bochum, Telefon: 0234.533044

Zurück zur Startseite: http://implantate-bochum.blogspot.com

Mittwoch, 11. Juni 2014

Implantate Bochum: Zahnimplantate checken lassen vor dem Sommerurlaub, www.zahndoc-leugner.de

Wir empfehlen:
Ihre Implantate vor dem Sommerurlaub noch einmal vom Zahnarzt durchchecken lassen


Endlich ist es wieder soweit! Die großen Ferien beginnen schon bald und Millionen Urlauber fahren in den wohlverdienten Sommer-Urlaub. Nichts wäre da unpassender, als dass ausgerechnet Zahnschmerzen, oder andere Zahn- oder Implantatprobleme, einem die schönsten Wochen des Jahres verderben. 
Wir empfehlen deshalb, dass ein Zahnarztbesuch unbedingt zu Ihren Reisevorbereitungen gehören sollte! Eine professionelle Zahnreinigung, bei der Ablagerungen und Zahnstein entfernt werden, verhindert Zahnfleischentzündungen und Implantatentzündungen. Der Zahnarzt erkennt eventuelle Probleme im Anfangsstadium und vorhandener Zahnersatz wird noch einmal gründlich überprüft.
Im Urlaub sollte die tägliche Mundhygiene nicht vernachlässigt werden. Regelmäßiges Zähneputzen gehört auch im Urlaub selbstverständlich zu Ihrem Tagesablauf. Ungewohnt scharfe Gewürze und auch so manche Getränke reizen das Zahnfleisch und die Mundschleimhaut. Hier sollte mit einer entsprechenden Mündspülung Vorsorge getroffen werden. Denken Sie bitte auch an die wichtige Zahnzwischenraum-Reinigung mit z.B. Zahnseide oder entsprechenden Spezial-Bürsten.

Bei frisch gesetzten Implantaten gelten natürlich noch einmal ganz besondere Vorsichtsmaßnahmen und Pflegehinweise. Befolgen Sie bitte unbedingt die Anweisungen Ihres Zahnarztes! 

Wir wünschen unseren Patienten einen erholsamen Sommerurlaub!

Ihre implantologische Praxisgemeinschaft
Unsere Internetseiten:
Zahnarzt Bochum

Zahndoc Leugner

Zahndoc - Leugner - Implantologie

Eine Seite über Implantologie in unserer Praxis

Ihre zahnärztliche Praxisgemeinschaft für Bochum, Herne und Umgebung:

Dr. med. dent. Günter Leugner und Andreas Leugner
Herner Straße 367, 44807 Bochum, Telefon: 0234.533044

Zurück zur Startseite: http://implantate-bochum.blogspot.com

Mittwoch, 2. April 2014

Implantate Bochum News: Ab sofort als Download erhältlich! Ihre Zahnarzt-Bochum-Praxis-App für Ihr iPhone! www.zahnarzt-bochum.de

Jetzt erhältlich!
Ihre Zahnarzt-Bochum-App!

Entwicklung abgeschlossen!
Wir freuen uns! Die Entwicklung unserer neuen iPhone-App ist abgeschlossen.
Sie haben brand new die Möglichkeit unsere neueste Praxis-App für ihr iPhone herunter zu laden. Ihr direkter mobiler Draht zu uns! Ihr idealer Begleiter, wenn es um Ihre Kiefer- und Zahngesundheit geht! Natürlich ist diese App für Sie kostenlos!


Tolle Features erwarten Sie:
Laden Sie Ihre persönliche Zahnarzt-Bochum-App direkt auf Ihr iPhone herunter von unseren Webseiten, aus einem unserer Blogspots oder direkt aus dem iTunes App Store. Es erwarten Sie tolle Features:
- Auf Wunsch immer direkter, mobiler Kontakt zu uns
- Aktuelle und umfassende Informationen zu unseren Leistungen und unserer Praxis
- Lernen Sie unser kompetentes Team besser kennen
- Aktivieren Sie Ihren Routenplaner, er führt Sie ohne Umwege in unsere Bochumer-Zahnarztpraxis von jedem beliebigen "Ort der Welt" aus
- Lesen Sie unser aktuelles Praxismagazin
- Schauen Sie sich einmal unseren Praxisfilm an, oder vertreiben Sie sich einfach ihre Wartezeit mit unserem "Zahnarzt-Karten-Gedächtnisspiel"!

Hier Ihr aktueller App-Download-Link:
https://itunes.apple.com/de/app/zahnarzt-bochum.de/id832610899?mt=8
Ihre implantologische Praxisgemeinschaft
Unsere Internetseiten:
Zahnarzt Bochum

Zahndoc Leugner

Zahndoc - Leugner - Implantologie

Eine Seite über Implantologie in unserer Praxis

Ihre zahnärztliche Praxisgemeinschaft für Bochum, Herne und Umgebung:

Dr. med. dent. Günter Leugner und Andreas Leugner
Herner Straße 367, 44807 Bochum, Telefon: 0234.533044

Zurück zur Startseite: http://implantate-bochum.blogspot.com

Donnerstag, 7. Februar 2013

Implantate Bochum informiert: Ein Muss für Implantat-Träger! Optimale Zahnreinigung mit Zwischenraumbürsten, www.zahnarzt-bochum.de

Optimale Zahnzwischenraum-Reinigung
Für Träger von Zahnimplantaten ganz besonders wichtig
















Zahnzwischenräume brauchen besondere Pflege. Beim erwachsenen Menschen geht das Zahnfleisch im Laufe der Jahre grundsätzlich weiter und weiter zurück. Die so genannten Papillen sind dann einfach nicht mehr so prall, als dass sie die Zahnzwischenräume gänzlich ausfüllen könnten.
Dieses ist ein natürlicher Prozess, der logischerweise auch auf die Träger von Zahnimplantaten zukommt. Zwischen den Zähnen entstehen jetzt Lücken, in denen nach jeder Mahlzeit immer öfter Speisereste hängen bleiben. Interdental-Bürsten, also Zahnzwischenraum-Bürsten, benutzt nach dem "normalen" Zähneputzen, können die Zahnzwischenräume optimal reinigen. Am besten wendet man diese nach dem letzten abendlichen Zähneputzen an.
Dafür ist keine zusätzliche Zahnpasta notwendig! Ein 2-maliges Hin- und Herbürsten genügt vollkommen, um etwaige Plaque zu entfernen. Bitte reinigen Sie die Zahnzwischenraum-Bürsten danach gründlich unter fließendem Wasser und trocknen Sie diese einfach an der Luft. Alle 10 Tage sollten die Zwischenraumbürsten gewechselt werden, wenn Sie täglich zur Anwendung kommen. Bitte lassen Sie sich bei Bedarf die richtige Handhabung der Zahnzwischenraum-Bürste von Ihrem Zahnarzt demonstrieren!


Ihre implantologische, zahnärztliche Praxisgemeinschaft:
Dr. Günter Leugner und Andreas Leugner

Herner Straße 367, 44807 Bochum,



Tel.: 0234.533044






Ihre implantologische Praxisgemeinschaft
Unsere Internetseiten:
Zahnarzt Bochum

Zahndoc Leugner

Zahndoc - Leugner - Implantologie

Eine Seite über Implantologie in unserer Praxis

Ihre zahnärztliche Praxisgemeinschaft für Bochum, Herne und Umgebung:

Dr. med. dent. Günter Leugner und Andreas Leugner
Herner Straße 367, 44807 Bochum, Telefon: 0234.533044

Zurück zur Startseite: http://implantate-bochum.blogspot.com

Mittwoch, 9. Januar 2013

Implantate Bochum Herne informiert: Implantieren im Tuberbereich. Den Sinuslift vermeiden, www.zahnarzt-bochum.de

Implantate Bochum Herne
Durch Tuberbereich-Implantationen den Sinuslift vermeiden


Im Oberkiefer-Seitenzahnbereich ist das Knochenangebot wegen der dort vorhandenen Kieferhöhlen beschränkt. Die Länge von Implantaten muss also dem Knochenangebot angepasst werden.
Eine weitere bekannte Möglichkeit besteht dann in einem Sinuslift:
Durch Anheben des Kieferhöhlenbodens mit Knochenersatzmaterial können so auch längere Implantate verwendet werden. (Wir berichteten bereits)
Oftmals ist hinter der Kieferhöhle, im so genannten Tuberbereich, auch ohne Sinuslift noch genügend Knochen vorhanden, um ein Implantat in ausreichender Länge zu verankern.
Implantologie in diesem Bereich ist wegen des beschränkten Platzes technisch sehr anspruchsvoll und erfordert viel Erfahrung, denn die Implantate müssen genau im richtigen Winkel gesetzt werden. Wird der Eingriff jedoch in der beschriebenen Weise durchgeführt, ist die benötigte Einheilphase deutlich kürzer und für den Patienten viel weniger belastend.


In diesem Behandlungsfall dienen zwei natürliche Zähne sowie ein Implantat im Tuberbereich als Brückenpfeiler. Weil sowohl natürliche, als auch künstliche Pfeiler in einer Brücke fest verbunden sind, spricht man hier von Verbundbrücken.


Da alle Brückenpfeiler die selbe Richtung haben müssen, erfordert auch die Preparation ein hohes Maß an Erfahrung!



Das sehr gute Endergebnis!


Ihre zahnärztliche Gemeinschaftspraxis
Dr. Günter Leugner und Andreas Leugner
Herner Straße 367, 44807 Bochum, Tel.: 0234.533044

Zahndoc Leugner

Zahndoc - Leugner - Implantologie

Eine Seite über Implantologie in unserer Praxis

Ihre zahnärztliche Praxisgemeinschaft für Bochum, Herne und Umgebung:

zahnärztliche Gemeinschaftspraxis Dr. med. dent. Günter Leugner und Andreas Leugner
Herner Straße 367, 44807 Bochum, Telefon: 0234.533044

Zurück zur Startseite: http://implantate-bochum.blogspot.com